Stellenangebot: Das Germanische Nationalmuseum sucht eine(n) Historiker(in) für das Forschungsprojekt “Totenschilde des 14.-17. Jahrhunderts”

Im Rahmen eines dreijährigen, von der Leibniz-Gemeinschaft geförderten Forschungsprojekts (Förderlinie Nachwuchsförderung) sollen die ca. 150 Totenschilde des Germanischen Nationalmuseums aus der Zeit des 14. bis 17. Jahrhunderts eingehend erforscht werden. Das Ganze in enger Zusammenarbeit mit einer Kunsthistorikerin und einem/r Kunsttechnologen/in. Bewerbungsschluss ist der 07.03.2014.

Zur Ausschreibung mit allen Details: hier
Zur Projektbeschreibung: hier

Cite the article as: Torsten Hiltmann, "Stellenangebot: Das Germanische Nationalmuseum sucht eine(n) Historiker(in) für das Forschungsprojekt “Totenschilde des 14.-17. Jahrhunderts”", in: Heraldica Nova: Medieval and Early Modern Heraldry from the Perspective of Cultural History (a Hypotheses.org blog), published: 05/02/2014, Internet: https://heraldica.hypotheses.org/832.

 


Torsten Hiltmann

Torsten Hiltmann is Juniorprofessor for the High and Late Middle Ages and Auxiliary Sciences at the University of Münster. He is interested in medieval and early modern visual communication and heraldry, the medieval notion of kingship and the methods and technologies of Digital Humanities.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Search OpenEdition Search

You will be redirected to OpenEdition Search